Anette Röttger, verbraucherschutzpolitische Sprecherin in der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (15.8.2019) zum Bericht der Landesregierung im Bildungsausschuss zu Punkt „Gesunde Ernährung und Wertschätzung von Lebensmitteln in Schulen voranbringen“.

Anette Röttger, verbraucherschutzpolitische Sprecherin in der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (15.8.2019) zum Bericht der Landesregierung im Bildungsausschuss zu Punkt „Gesunde Ernährung und Wertschätzung von Lebensmitteln in Schulen voranbringen“: 

„Wir begrüßen sehr, dass inzwischen 189 Grund- und Förderschulen und damit 37000 Schülerinnen und Schüler im Land vom EU-Schulprogramm für Obst, Gemüse und Milch profitieren. Die Zahlen sind gegenüber dem Vorjahr, in dem 146 Schulen teilnahmen, deutlich gestiegen. 

Gerade zu Schuljahresbeginn ist es eine gute Botschaft, dass sich immer mehr Schulen im Land um das Thema Gesunde Ernährung kümmern. Das Programm löst weitere Aktivitäten aus wie gemeinsame Frühstücke oder den Besuch landwirtschaftlicher Betriebe. Das Konzept passt in diese Zeit. Es ist mein besonderes Anliegen, dass die Schulzeit mit einer gesunden Esskultur verknüpft wird.“ 

Nach oben